IPv4-Adressen

Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen / Schaltfläche "IPv4-Konfiguration"

Die IPv4-Adressen legen das IPv4-Netzwerk im Heimnetz der FRITZ!Box fest. Wenn der Gastzugang in der FRITZ!Box aktiviert ist, dann wird ein zweites IPv4-Netzwerk angelegt, das Gastnetz.

Auf der Seite "IPv4-Adressen" können Sie die IPv4-Adressen und damit das IPv4-Netzwerk für das Heimnetz ändern. Die IPv4-Adressen des Gastnetzes können Sie nicht ändern.

Klicken Sie zum Speichern Ihrer Einstellungen auf die Schaltfläche "OK". Wenn Sie die Seite verlassen, ohne zu speichern, gehen alle Änderungen verloren.

Bevor Sie die IPv4-Adressen ändern, überprüfen Sie, ob dadurch Änderungen an den IPv4-Einstellungen der mit der FRITZ!Box verbundenen Computer erforderlich werden. Computer, von denen aus Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box öffnen wollen, müssen sich im selben IPv4-Netzwerk wie die FRITZ!Box befinden.

Heimnetz

IPv4-Netzwerk der FRITZ!Box

Die IPv4-Adresse und die Subnetzmaske legen das IPv4-Netzwerk fest. In der FRITZ!Box sind folgende Werte voreingestellt:

Einstellungvorgegebener Wert
IPv4-Adresse 192.168.178.1
Subnetzmaske 255.255.255.0

Sie können die Werte ändern. Beachten Sie dabei Folgendes:

  • Gastnetz: Für das Gastenetz ist in der FRITZ!Box ein eigenes IPv4-Netzwerk reserviert. Wenn der Gastzugang aktiviert ist, dann sind die IP-Adressen des Gastnetzes nicht für andere Zwecke verfügbar.
  • Subnetze: Die FRITZ!Box unterstützt auch Subnetze, die keine reinen Klasse A-, B- oder C-Netze sind, zum Beispiel 255.255.255.240 oder 255.255.128.0. Daher können Sie die Subnetzmaske frei eingeben. Die kleinste zulässige Subnetzmaske ist 255.255.255.252.

DHCP-Server

Der DHCP-Server weist jedem Netzwerkgerät im Heimnetz der FRITZ!Box eine IPv4-Adresse zu. Dadurch ist sichergestellt, dass sich die FRITZ!Box und die mit ihr verbundenen Netzwerkgeräte im selben IPv4-Netzwerk befinden.

EinstellungBeschreibung
DHCP-Server aktivieren Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, dann ist der DHCP-Server der FRITZ!Box aktiviert. In der Voreinstellung ist der DHCP-Server aktiviert.
DHCP-Server vergibt IPv4-Adressen Die IP-Adressen in den Feldern "von" und "bis" legen den IPv4-Adressbereich fest, aus dem der DHCP-Server IPv4-Adressen vergibt. Der Bereich von 192.168.178.20 bis 192.168.178.200 ist voreingestellt. Sie können den IPv4-Adressbereich verkleinern oder vergrößern. Der IPv4-Adressbereich des DHCP-Servers muss immer Teil des IPv4-Netzwerks der FRITZ!Box sein.
Gültigkeit Die Gültigkeit gibt an, wie lange die vom DHCP-Server vergebenen IPv4-Adressen gültig sind. Nach Ablauf der Gültigkeit werden die IPv4-Adressen wieder freigegeben und stehen zur erneuten Vergabe zur Verfügung.
Lokaler DNS-Server

Standardmäßig wird im Heimnetz der DNS-Server der FRITZ!Box verwendet. Wenn Sie einen anderen DNS-Server verwenden möchten, dann tragen Sie  die IP-Adresse des DNS-Servers hier ein. Der DHCP-Server der FRITZ!Box gibt diese bei Geräten im Heimnetz bekannt.

Wenn der DHCP-Server aktiviert ist, beachten Sie Folgendes:

  • Ein Netzwerkgerät kann die IPv4-Adresse nur dann vom DHCP-Server erhalten, wenn in den IPv4-Einstellungen des Netzwerkgeräts die Eigenschaft "IP-Adresse automatisch beziehen" ausgewählt ist.
  • Bei jedem Neustart eines Netzwerkgeräts weist der DHCP-Server eine neue IPv4-Adresse zu.
  • Soll ein Netzwerkgerät vom DHCP-Server immer die gleiche IPv4-Adresse erhalten, dann können Sie das in den Detaileinstellungen des Netzwerkgeräts einstellen. Die Detaileinstellungen eines Netzwerkgeräts finden Sie unter "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkverbindungen" über die Schaltfläche .
  • Wenn Sie in der FRITZ!Box das IPv4-Netzwerk und damit den IPv4-Adressbereich geändert haben, dann starten Sie die Netzwerkgeräte neu. Der DHCP-Server weist den Netzwerkgeräten IPv4-Adressen aus dem geänderten IPv4-Netzwerk zu.
  • Soll ein einzelnes Netzwerkgerät nicht vom DHCP-Server versorgt werden, sondern eine feste IPv4-Adresse erhalten, dann muss es eine IPv4-Adresse aus dem IPv4-Netzwerk der FRITZ!Box sein, darf aber nicht im IPv4-Adressbereich des DHCP-Servers enthalten sein. Die IPv4-Adresse muss im Netzwerkgerät eingetragen werden.
  • VPN-Benutzer (FRITZ!Box-Benutzer mit VPN-Berechtigung): Bei der Einrichtung von VPN-Benutzern  werden automatisch IPv4-Adressen aus dem Bereich oberhalb des DHCP-Adressbereichs verwendet.

Wenn der DHCP-Server nicht aktiviert ist, beachten Sie Folgendes:

  • In den IPv4-Einstellungen der Netzwerkgeräte müssen die IPv4-Adressen manuell eingetragen werden.
  • Die IPv4-Adressen müssen aus dem IPv4-Adressbereich der FRITZ!Box stammen.
  • In den IPv4-Einstellungen der Netzwerkgeräte darf die Eigenschaft "IP-Adresse automatisch beziehen" nicht ausgewählt sein. Die IP-Adresse muss im Netzwerkgerät eingetragen werden.

  • VPN-Benutzer (FRITZ!Box-Benutzer mit VPN-Berechtigung): Ist ein externer DHCP-Server aktiv, werden bei der Einrichtung von VPN-Benutzern automatisch IPv4-Adressen ab der IP-Adresse der FRITZ!Box verwendet.

Wenn Sie Änderungen vorgenommen haben, beachten Sie Folgendes

Wenn Sie Änderungen an den IP-Einstellungen oder den Einstellungen des DHCP-Servers vorgenommen haben, dann stellen Sie sicher, dass die IPv4-Einstellungen der Netzwerkgeräte im Heimnetz angepasst werden.

  • Starten Sie Netzwerkgeräte, die ihre IPv4-Adresse vom DHCP-Server der FRITZ!Box erhalten, neu.
  • Überprüfen Sie die IPv4-Einstellungen der Netzwerkgeräte, die ihre IPv4-Adresse nicht vom DHCP-Server der FRITZ!Box beziehen, sondern eine fest eingetragene IPv4-Adresse haben.
  • Überprüfen Sie die VPN-Zugänge auf Netzwerkgeräten (z. B. mobile Geräte), deren VPN-Einstellungen mit dem Programm "FRITZ!Box Fernzugang einrichten" eingerichtet wurden. Bei der Einrichtung muss eine IPv4-Adresse aus dem Heimnetz der FRITZ!Box angegeben werden.

Benutzeroberfläche der FRITZ!Box über LAN-Verbindung immer erreichen

Die FRITZ!Box verfügt über eine feste IPv4-Adresse, die nicht veränderbar ist: 169.254.1.1

Mit dieser IPv4-Adresse bleibt die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box über ein Netzwerkkabel immer erreichbar. Das ist hilfreich, wenn die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box weder mit "fritz.box" noch mit der IP-Adresse (z. B. 192.168.178.1) erreichbar ist.

Anleitung: Benutzeroberfläche über 169.254.1.1 immer erreichen

Übersicht: IPv4-Adressen

In der FRITZ!Box sind folgende IPv4-Adressen und -Adressbereiche voreingestellt:

IPv4-Adresse / -AdressbereichBedeutung / Funktion
192.168.178.1 IPv4-Adresse der FRITZ!Box. Die IPv4-Adresse kann nicht anderweitig verwendet werden.
255.255.255.0 Subnetzmaske des IPv4-Netzwerks
192.168.178.0 Adresse des IPv4-Netzwerks der FRITZ!Box
192.168.178.255 IPv4-Adresse für Broadcast-Nachrichten innerhalb des Netzwerks. Die IPv4-Adresse kann nicht anderweitig verwendet werden.
192.168.178.20 - 192.168.178.200 IPv4-Adressbereich des DHCP-Servers bei aktiviertem DHCP-Server
192.168.178.2 - 192.168.178.19 Frei verfügbare IPv4-Adressen.
192.168.178.201 - 192.168.178.254
  • Frei verfügbare IPv4-Adressen.
  • Beim Einrichten eines VPN-Benutzers werden IPv4-Adressen aus diesem Bereich verwendet.

Gastnetz

Die FRITZ!Box hat einen eigenen IP-Adressbereich für das Gastnetz. Geräte, die sich am Gastnetz der FRITZ!Box anmelden, erhalten vom DHCP-Server eine IP-Adresse aus diesem Adressbereich.

Der IP-Adressbereich für das Gastnetz kann nicht geändert werden.

IPv4-AdresseBedeutung / Funktion
192.168.189.1 IPv4-Adresse des Gastnetzes.
255.255.255.0 Subnetzmaske des Gastnetzes.
Gültigkeit

Die Gültigkeit gibt an, wie lange die vom DHCP-Server vergebenen IPv4-Adressen gültig sind. Nach Ablauf der Gültigkeit werden die IPv4-Adressen wieder freigegeben und stehen zur erneuten Vergabe zur Verfügung.

Die voreingestellte Gültigkeit kann geändert werden.