Rufnummer bearbeiten

Telefonie / Eigene Rufnummern / Internetrufnummer bearbeiten

Auf der Seite "Rufnummer bearbeiten" können Sie die Zugangsdaten und Einstellungen für eine Internetrufnummer bearbeiten.

Rufnummer bearbeiten

Überblick

Für jede Internetrufnummer benötigt die FRITZ!Box verschiedene Daten und Einstellungen

  • Internetrufnummer und Zugangsdaten, um die Rufnummer beim Telefonie-Anbieter zu registrieren.
  • Rufnummernformat, damit die Rufnummer bei ausgehenden Rufen so übermittelt wird, wie der Telefonie-Anbieter das vorsieht.
  • Weitere Einstellungen, um Vorgaben des Telefonie-Anbieters zu erfüllen.

Internetrufnummer und Zugangsdaten

Für voreingestellte Telefonie-Anbieter sind Standard-Daten und Standard-Einstellungen schon in der FRITZ!Box eingetragen und werden nicht mehr angezeigt.

Einstellung / EingabefeldVerwendung
Internetrufnummer verwenden Die Einstellung muss aktiviert sein, damit Sie über die Internetrufnummer telefonieren können und erreichbar sind.
Anzeigename Der Anzeigename ist frei wählbar (zum Beispiel "Privat" oder "Büro") und erscheint auf dem Display Ihres Telefons, wenn ein Anruf für die Rufnummer ankommt. Vorausgesetzt, Ihr Telefon unterstützt diese Funktion.
Registrar Name des Registrars Ihres Telefonie-Anbieters. Damit Sie erreichbar sind, muss die FRITZ!Box Ihre Rufnummer am Registrar (auch SIP-Registrar)  anmelden.
Proxy-Server Tragen Sie den Namen des Proxy-Servers nur dann ein, wenn Ihr Telefonie-Anbieter die Angabe des Proxy-Servers ausdrücklich voraussetzt.
STUN-Server Wenn das Feld "STUN-Server" verfügbar ist, geben Sie den Namen des STUN-Servers Ihres Telefonie-Anbieters ein. Das Feld ist verfügbar bei SIP-Trunking und wenn die FRITZ!Box über einen anderen Router ins Internet gelangt.

Rufnummernformat

Für voreingestellte Telefonie-Anbieter sind Standard-Daten und Standard-Einstellungen schon in der FRITZ!Box eingetragen und werden nicht mehr angezeigt.

Einstellung / EingabefeldVerwendung
Diese Vorwahlziffern werden der gewählten Rufnummer vorangestellt

Wenn Sie eine Rufnummer innerhalb Ihres Ortsnetzes anrufen, müssen Sie die Ortsvorwahl am Telefon normalerweise nicht eingeben. Die Vorwahl wird automatisch vor der gewählten Rufnummer eingefügt.

Es gibt jedoch Telefonie-Anbieter, bei denen das nicht geschieht. Daher können Sie Ihre Ortsvorwahl hier aktivieren. Die Vorwahl wird bei Ortsgesprächen dann in jedem Fall automatisch vor der gewählten Rufnummer eingefügt.

Das Gleiche gilt für Ihre Landesvorwahl und Gespräche innerhalb Ihres Landesnetzes. Wird Ihre Landesvorwahl hier nicht angezeigt, geben  Sie die Vorwahl zunächst unter "Telefonie / Eigene Rufnummern / Anschlusseinstellungen" ein.

Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln

Wenn diese Option verfügbar ist, informieren Sie sich bei Ihrem Telefonie-Anbieter, ob Notrufe mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen.

Führen Sie keine Testanrufe beim Notruf durch! Testanrufe bei Polizei und Feuerwehr blockieren die Leitungen für echte Notrufe und sind nicht erlaubt!

Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln

Mit "Sonderrufnummern" sind Servicerufnummern gemeint.

Wenn Sie eine Servicerufnummer anrufen, wählt die FRITZ!Box in der Voreinstellung automatisch die Ortsvorwahl mit. Es gibt jedoch Telefonie-Anbieter, bei denen Sie Servicerufnummern ohne Ortsvorwahl anrufen müssen. Wenn Ihr Telefonie-Anbieter dazugehört, aktivieren Sie diese Option.

Telefonie-Anbieter mit amerikanischem Rufnummernplan (internationale Vorwahl 011 statt 00) Aktivieren Sie diese Einstellung bei einem Telefonie-Anbieter mit amerikanischem Rufnummernplan.
Eigene Rufnummer im internationalen Rufnummernformat übermitteln Bevor Sie diese Einstellung aktivieren, geben Sie Ihre Standortangaben unter "Telefonie / Eigene Rufnummern / Anschlusseinstellungen" ein.
Suffix für Rufnummern Die Eingabe einer Nachwahl (Suffix) ist nur bei wenigen Internettelefonie-Anbietern erforderlich. Wenn Sie von Ihrem Anbieter ein Suffix erhalten haben, tragen Sie das Suffix hier ein.

Weitere Einstellungen

Für voreingestellte Telefonie-Anbieter sind Standard-Daten und Standard-Einstellungen schon in der FRITZ!Box eingetragen und werden nicht mehr angezeigt.

Einstellung / EingabefeldVerwendung
Rufnummer für die Anmeldung verwenden Diese Einstellung wird oft "SIP-URI" genannt. Ob die Einstellung aktiviert oder deaktiviert sein muss, hängt vom Telefonie-Anbieter ab. Bei Verbindungsproblemen können Sie beides testen oder sich bei Ihrem Anbieter informieren.
Der Anbieter unterstützt kein REGISTER-fetch Ob diese Einstellung aktiviert oder deaktiviert sein muss, hängt vom Telefonie-Anbieter ab. Bei Verbindungsproblemen können Sie beides testen oder sich bei Ihrem Anbieter informieren.
Anmeldung immer über eine Internetverbindung

Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn der Anbieter der Internetrufnummer ein anderer ist als der Anbieter des Internetzugangs.

Wenn die Einstellung deaktiviert ist, wird bei einigen Internetanbietern für die Internettelefonie immer eine zweite Internetverbindung aufgebaut. Über diese Verbindung können aber ausschließlich die Internetrufnummern des Internetanbieters genutzt werden.