Rufsperren

Telefonie / Rufbehandlung / Rufsperren

Sie können in der FRITZ!Box Rufsperren für ankommende und für ausgehende Rufe einrichten.

Arten von Rufsperren

Überblick

Sie können zwei Arten von Rufsperren einrichten: Rufsperren für ankommende Rufe blockieren unerwünschte Anrufe. Rufsperren für ausgehende Rufe verhindern das Anwählen bestimmter Rufnummern.

Rufsperren können Sie für einzelne Rufnummern und für Rufnummernbereiche einrichten, zum Beispiel für Auslandsrufnummern. Außerdem können Sie anonyme Anrufe ohne Rufnummer blockieren. Einzelne Rufnummern aus gesperrten Rufnummernbereichen können Sie freigeben.

Beispiel 1

Sie möchten lästige Werbeanrufe verhindern. Dazu richten Sie eine Rufsperre für ankommende Rufe ein und sperren die Rufnummer, von der Sie Werbeanrufe erhalten.

Beispiel 2

Sie möchten das Anwählen teurer Sonderufnummern wie 0900 und 0190 verhindern. Dazu richten Sie eine Rufsperre für ausgehende Rufe ein und sperren den vorgegebenen Rufnummernbereich "Sonderrufnummern".

Rufsperren für ankommende Anrufe einrichten

Überblick

Folgende Rufsperren können Sie für ankommende Anrufe einrichten:

Rufsperre fürFunktion
einzelne Rufnummer Die FRITZ!Box nimmt keine Anrufe von der gesperrten Rufnummer entgegen.
frei wählbaren Rufnummernbereich Die FRITZ!Box nimmt keine Anrufe aus dem angegebenen Rufnummernbereich (zum Beispiel 030 für das Ortsnetz Berlin) entgegen.
Anrufe ohne Rufnummer (anonyme Anrufe) Die FRITZ!Box nimmt keine Anrufe von Anrufern entgegen, die Ihre Rufnummer unterdrückt haben.
Telefonbuch Die FRITZ!Box nimmt keine Anrufe von Rufnummern an, die im ausgewählten Telefonbuch eingetragen sind.

Anleitung: Rufnummer oder Rufnummernbereich sperren

  1. Wählen Sie "Telefonie / Rufbehandlung / Rufsperren".
  2. Klicken Sie auf "Gesperrte Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf "Neuer Eintrag".
  4. Geben Sie einen Namen ein.
  5. Geben Sie eine Rufnummer ein oder legen Sie einen Rufnummernbereich fest. Für einen Rufnummernbereich geben Sie eine oder mehrere Ziffern gefolgt von * ein (zum Beispiel 030* für alle Rufnummern, die mit 030 beginnen).

    Welche Rufnummernart (privat, mobil, geschäftlich, Fax) ausgewählt ist, hat keinen Einfluss auf die Rufsperre.

  6. Geben Sie bei Bedarf weitere Rufnummern ein, zum Beispiel alle Rufnummern eines bestimmten Kontakts.
  7. Klicken Sie auf "OK".

Anleitung: anonyme Anrufe sperren

  1. Wählen Sie "Telefonie / Rufbehandlung / Rufsperren".
  2. Klicken Sie auf "Neue Regel".
  3. Wählen Sie die Rufart "ankommende Rufe" und den Bereich "ohne Rufnummer".
  4. Klicken Sie auf "OK".

Anleitung: Telefonbuch sperren

  1. Wählen Sie "Telefonie / Rufbehandlung / Rufsperren".
  2. Klicken Sie auf "Neue Regel".
  3. Wählen Sie die Rufart "ankommende Rufe" aus.
  4. Wählen Sie den Bereich "Telefonbuch" aus.
  5. Wählen Sie das Telefonbuch mit den zu sperrenden Rufnummern aus.
  6. Klicken Sie auf "OK".

Einzelne Rufnummern aus gesperrtem Bereich freigeben (für ankommende Rufe)

Überblick

Sie können einzelne Rufnummern freigeben, die in einem für ankommende Rufe gesperrt Rufnummernbereich liegen. Für diese Rufnummern bleiben Sie dann trotz Rufsperre erreichbar.

Anleitung: Rufnummer freigeben

Aktivieren Sie für die freizugebenden Kontakte im Telefonbuch die Einstellung "wichtige Person". Die Einstellung ist nur in Telefonbucheinträgen von FRITZ!Box-Telefonbüchern und Google-Telefonbüchern verfügbar:

  1. Wählen Sie "Telefonie / Telefonbuch".
  2. Öffnen Sie den gewünschten Telefonbucheintrag zum Bearbeiten.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "wichtige Person".
  4. Klicken Sie auf "OK".

Rufsperren für ausgehende Anrufe einrichten

Überblick

Folgende Rufsperren können Sie für ausgehende Anrufe einrichten:

Rufsperre fürFunktion
einzelne Rufnummer Die gesperrte Rufnummer lässt sich von der FRITZ!Box aus nicht mehr anrufen.
frei wählbaren Rufnummernbereich Rufnummern, die im angegebenen Rufnummernbereich (zum Beispiel 030 für das Ortsnetz Berlin) liegen, lassen sich von der FRITZ!Box aus nicht mehr anrufen.
vorgegebenen Rufnummernbereich Rufnummern, die im ausgewählten Rufnummernbereich liegen, lassen sich von der FRITZ!Box aus nicht mehr anrufen.

Vorgegebene Rufnummernbereiche

Die vorgegebenen Rufnummernbereiche enthalten folgende Rufnummern:

BereichEnthaltene Rufnummern
Mobilfunk Rufnummern, die mit 015, 016, 017 beginnen
Ortsnetz
Ferngespräch
  • Rufnummern, die mit 0 beginnen
  • Bereiche Mobilfunk, Ausland, Interkontinental, Sonderrufnummern
Ausland
  • alle Rufnummern, die mit 00 beginnen
  • Bereich Interkontinental
Interkontinental Rufnummern, die mit 001, 002, 005, 006, 007, 008, 009 beginnen
Sonderrufnummern Rufnummern, die mit 0900, 0190, 0180, 0137, 0138 beginnen
Auskunft Rufnummern, die mit 118 beginnen

Anleitung: Rufnummer sperren

  1. Wählen Sie "Telefonie / Rufbehandlung / Rufsperren".
  2. Klicken Sie auf "Neue Regel".
  3. Wählen Sie die Rufart "ausgehende Rufe" und den Bereich "Rufnummer".
  4. Geben Sie eine vollständige Rufnummer ein.
  5. Geben Sie einen Namen ein. Der Name erscheint in der Anrufliste der FRITZ!Box.
  6. Klicken Sie auf "OK".

Anleitung: Rufnummernbereich sperren

  1. Wählen Sie "Telefonie / Rufbehandlung / Rufsperren".
  2. Klicken Sie auf "Neue Regel".
  3. Wählen Sie die Rufart "ausgehende Rufe".
  4. Wählen Sie einen vorgegebenen Rufnummernbereich aus oder wählen Sie den Bereich "Rufnummer" und legen Sie einen Rufnummernbereich fest. Geben Sie dazu eine oder mehrere Ziffern ein (zum Beispiel 030 für das Ortsnetz Berlin).
  5. Geben Sie einen Namen ein. Der Name erscheint in der Anrufliste der FRITZ!Box.
  6. Klicken Sie auf "OK".

Einzelne Rufnummern aus gesperrtem Bereich freigeben (für ausgehende Rufe)

Überblick

Sie können einzelne Rufnummern freigeben, die in einem für ausgehende Rufe gesperrt Rufnummernbereich liegen.

Beispiel

Sie haben eine Rufsperre für ausgehende Rufe in Mobilfunknetze eingerichtet. Ihre eigene Mobilfunknummer soll aber erreichbar bleiben.

Anleitung: Rufnummer freigeben

Legen Sie für die freizugebende Rufnummer eine Wahlregel an:

  1. Wählen Sie "Telefonie / Rufbehandlung / Wahlregeln".
  2. Klicken Sie auf "Neue Wahlregel".
  3. Wählen Sie den "Bereich" "Rufnummer".
  4. Geben Sie die freizugebende Rufnummer ein.
  5. Wählen Sie bei "verbinden über" eine Rufnummer aus.
  6. Klicken Sie auf "OK".