Gastzugang

WLAN / Gastzugang

Mit dem Gastzugang können Sie Ihren Gästen den Zugang zum Internet über Ihr WLAN-Funknetz gestatten. Die Nutzer dieses Zugangs erhalten ausschließlich den Zugang zum Internet. Beachten Sie dazu diese wichtigen Hinweise.

Klicken Sie zum Speichern Ihrer Einstellungen auf die Schaltfläche "Übernehmen". Wenn Sie die Seite verlassen, ohne zu speichern, gehen alle Änderungen verloren.

Voraussetzungen

Um den Gastzugang (Hotspot) nutzen zu können, muss folgende Voraussetzung gegeben sein:

  • Unter "Internet / Zugangsdaten" ist eine der folgenden Anschlussarten eingerichtet: "Anschluss an einen DSL-Anschluss" oder "Anschluss an ein externes Modem oder Router"

Gastzugang (Hotspot) aktivieren

Der Gastzugang kann als privater WLAN-Gastzugang oder als öffentlicher WLAN-Hotspot eingerichtet werden. Mit der Option "Gastzugang aktiv" aktivieren Sie den Zugang.

Privaten WLAN-Gastzugang einrichten

Der private WLAN-Gastzugang ist ein kennwortgeschützer Zugang für Ihre Freunde und Bekannten.

  • Name des Gastfunknetzes (SSID): Vergeben Sie einen Namen. Das WLAN-Gastfunknetz ist für WLAN-Geräte mit diesem Namen, der so genannten SSID, sichtbar.
  • Verschlüsselung: Der WLAN-Gastzugang ist mit WPA2 verschlüsselt.
  • WLAN-Netzwerkschlüssel: Geben Sie einen WLAN-Netzwerkschlüssel ein, mit dem die Funkverbindung für Ihre Gäste gesichert werden soll. Ihre Gäste müssen diesen Schlüssel in den WLAN-Einstellungen ihrer WLAN-Geräte eingeben.

Der WLAN-Netzwerkschlüssel muss zwischen 8 und 63 Zeichen lang sein, sollte aus Sicherheitsgründen aber mindestens 20 Zeichen lang sein. Beachten Sie die Liste der erlaubten Zeichen.

Öffentlichen WLAN-Hotspot einrichten

Der öffentliche Hotspot ist ein unverschlüsselter Zugang für öffentliche Räume, zum Beispiel Ladengschäfte oder Restaurants. Ein WLAN-Netzwerkschlüssel wird nicht verwendet. Daten werden unverschlüsselt übertragen.

  • Name des WLAN-Hotspots (SSID): Vergeben Sie einen Namen. Der WLAN-Hotspot ist mit diesem Namen für WLAN-Geräte sichtbar. 

Weitere Einstellungen

Der private Gastzugang und der öffentliche Hotspot können mit weiteren Einstellungen eingerichtet werden:

    • FRITZ!Box Push Service: Protokoll über alle An- und Abmeldungen an Ihre E-Mail-Adresse senden
    • Vorschaltseite (z. B. mit Informationen zu Ihrem Gewerbe etc.) einrichten:
      Eine Vorschaltseite kann mit einem Bild und einem eigenen Text, mit Ihren Öffnungszeiten, Speisekarte oder dem aktuellen Programm eingerichtet werden.
      • Legen Sie fest, ob die Anmeldung am Gastzugang erst nach Zustimmung der Nutzungsbedingungen gestattet werden soll.
      • Tragen Sie dafür Sorge, dass die Gäste die Nutzungsbedingungen einsehen können. Die Nutzungsbedingungen (z. B. Hinweise zur legalen Nutzung) bestimmen Sie.
      • Fügen Sie für die Vorschaltseite ein Bild (z. B. Firmenlogo) und einen eigenen Text mit Ihren Nutzungsbedingungen (z. B. Hinweise zur legalen Nutzung) ein.
      • Richten Sie für Ihre Gäste eine Weiterleitung auf eine Webseite (z. B. eigene Homepage) ein.
    • Automatisches Abschalten: Legen Sie eine Zeitspanne fest, nach der sich der Gastzugang automatisch abschalten soll. Dies ist dann sinnvoll, wenn ein Gastzugang nur für einen festgelegten Zeitraum bestehen soll, zum Beispiel bei einer Veranstaltung. 
      Zusätzlich können den Gastzugang auch nach der festgelegten Zeitspanne auch erst dann abschalten lassen, wenn sich der letzte Gast abgemeldet hat, zum Beispiel wenn die Veranstaltung ein offenes Ende hat.
    • Sichtbarkeit im WLAN-Gastnetz: Bestimmen Sie, ob die Nutzer des Gastzugangs untereinander kommunizieren dürfen (diese Einstellung sollte für einen öffentlichen Hotspot deaktiviert sein).
    • Nutzung auf bestimmte Internetanwendungen beschränken: Beschränken Sie die Nutzung des Gastzugangs auf das Surfen im Internet und auf das Versenden/Empfangen von E-Mails.

Zugangsprofile und Filterlisten für den Gastzugang

Der Gastzugang kann mit weiteren Zugangsprofilen und Filterlisten belegt und eingestellt werden.

Hier können Sie festlegen, zu welchen Zeiten der Gastzugang genutzt und welche Internetseiten besucht werden können.

Schnell verbinden mit QR-Code und WPS

Besonders bequem erhalten Ihre Gäste den Zugang zum Internet mit einem QR-Code und dem Schnellverbindungsverfahren WPS.

QR-Code

Der QR-Code kann für den privaten Gastzugang und den öffentlichen Hotspot zum Einsatz kommen. Für einen öffentlichen Hotspot platzieren Sie den Code an einer zugänglichen Stelle zum Beispiel in der Speisekarte, auf einem Flyer oder ähnlichem. Gäste lesen den QR-Code mit einem QR-Code-Reader (App) auf dem Smartphone oder Tablet ein und verbinden sich so automatisch mit dem Hotspot.

Auf Android-Geräten können Sie den QR-Code mit FRITZ!App WLAN besonders einfach nutzen. Auf iOS-Geräten können Sie zum Beispiel den QR-Code-Reader Qrafter verwenden.

WPS 

Für den privaten Gastzugang kann auch das Schnellverbindungsverfahren WPS eingesetzt werden. WLAN-Geräte, die WPS unterstützen, können damit besonders schnell und sicher eine Verbindung herstellen.

  • Starten Sie die WPS-Funktion am WLAN-Gerät.
  • Klicken Sie innerhalb von 2 Minuten auf "WPS starten".

Der WLAN-Gastzugang mit dem privaten Gastzugang wird automatisch und sicher hergestellt. Mehrere WLAN-Geräte können die WPS-Funktion nacheinander aber nicht gleichzeitig nutzen.