Funknetz

WLAN / Funknetz

Auf der Seite "Funknetz" können Sie den Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) ändern und das WLAN-Funknetz an- und ausschalten. Dafür muss eine der folgenden Voraussetzungen gegeben sein:

  • Die Übernahme der Einstellungen aus dem Mesh der FRITZ!Box wurde deaktiviert.
  • Der FRITZ!Repeater befindet sich Heimnetz einer FRITZ!Box ohne Mesh oder eines anderen Routers.

Wenn der FRITZ!Repeater die Einstellungen aus dem Mesh einer FRITZ!Box übernimmt, finden Sie die WLAN-Einstellungen in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.

Bekannte WLAN-Geräte

Die Liste enthält alle WLAN-Geräte, die mit dem FRITZ!Repeater verbunden sind oder zu einem früheren Zeitpunkt mit dem FRITZ!Repeater verbunden waren. Außerdem enthält die Liste WLAN-Geräte, die versucht haben, sich mit dem FRITZ!Repeater zu verbinden.

Informationen und Schaltflächen in der Liste

Folgende Informationen erhalten Sie in der Liste:

SpalteBedeutung / Funktion
Qualität der WLAN-Verbindung (Signalstärke). Nach dem Beenden einer WLAN-Verbindung zeigt das Symbol eventuell noch eine Zeit lang eine bestehende Verbindung an.
IP-Adresse

IP-Adresse, die dem WLAN-Gerät zugewiesen wurde. Wenn das WLAN-Gerät eine feste IP-Adresse hat, dann wird die IP-Adresse nicht angezeigt.

MAC-Adresse MAC-Adresse des WLAN-Geräts. Jedes Netzwerkgerät hat eine MAC-Adresse (Media-Access-Control-Adresse), über die es im Netzwerk eindeutig identifiziert werden kann.
Datenrate Der angezeigte Wert entspricht der Geschwindigkeit, die physikalisch möglich ist, und wird von der physikalischen Ebene übermittelt.
Eigenschaften
  • Status der WLAN-Verbindung (verbunden / nicht verbunden)
  • WLAN-Verschlüsselungsverfahren
  • vom WLAN-Gerät unterstützte Funktionen, zum Beispiel Wi-Fi Multimedia (WMM), erweiterter Stromsparmodus U-APSD (Power Save), STBC
Schaltfläche  Löscht das WLAN-Gerät aus Ihrem FRITZ!Repeater-Netzwerk.
Feedback Feedback an AVM senden. Ihr Feedback hilft uns, die WLAN-Eigenschaften des FRITZ!Repeaters zu verbessern.

Namen des Funknetzes (SSID) ändern

Den Namen des WLAN-Netzes (SSID) des FRITZ!Repeaters können Sie ändern. Der Name wird an WLAN-Geräten in der Liste der verfügbaren WLAN-Netze angezeigt.

Beispiel

Der FRITZ!Repeater hat die gleiche SSID wie Ihr Internetrouter (FRITZ!Box). Sie möchten an einem WLAN-Gerät aber gezielt das WLAN-Netz des FRITZ!Repeaters auswählen.

Regeln

Wenn der FRITZ!Repeater eine andere SSID als Ihr Internetrouter hat, dann ist kein Roaming möglich. Ein WLAN-Gerät, das in der Wohnung oder im Haus bewegt wird, kann nicht automatisch zwischen den WLAN-Netzen von FRITZ!Repeater und Internetrouter wechseln.

Anleitung: Namen des Funknetzes (SSID) ändern

  1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "WLAN-Funknetz aktiv".
  2. Geben Sie einen Namen für das Funknetz ein. Dieser Name wird an WLAN-Geräten (zum Beispiel Computer, Smartphone) angezeigt und kann maximal 32 Zeichen lang sein.
  3. Klicken Sie auf "Übernehmen".

Einstellung "Name des WLAN-Funknetzes sichtbar"

Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren, dann finden WLAN-Geräte das Funknetz nicht mehr. Um eine WLAN-Verbindung mit dem FRITZ!Repeater herzustellen, können Sie das Funknetz am WLAN-Gerät dann nicht einfach auswählen, sondern müssen die SSID von Hand eingeben.

QR-Code

Mithilfe des QR-Codes können Sie die Zugangsdaten für das WLAN-Funknetz auf Ihr Smartphone oder Tablet übertragen, ohne den WLAN-Netzwerkschlüssel einzugeben.

Anleitung: QR-Code verwenden

  1. Wählen Sie in der Benutzeroberfäche "WLAN / Funknetz".
  2. Am Smartphone oder Tablet scannen Sie den QR-Code mit einer QR-Code-App. Sie können den QR-Code direkt vom Bildschirm scannen oder ausdrucken (über „Info-Blatt drucken“).
  3. Bestätigen die Einrichtung der WLAN-Verbindung.

Wichtig:Auf Android-Geräten können Sie den QR-Code mit FRITZ!App WLAN besonders einfach nutzen.

Info-Blatt drucken

Über die Schaltfläche "Info-Blatt drucken" wird eine druckbare Übersichtsseite der WLAN-Zugangsdaten für Ihren FRITZ!Repeater angezeigt. Die Seite enthält auch den QR-Code zur vereinfachten Einrichtung des WLAN-Zugangs in Smartphones. Sie können die Seite als Merkhilfe oder zum Weitergeben ausdrucken.