Was sind FRITZ!Box-Benutzer?

Überblick

FRITZ!Box-Benutzer sind Zugangs- und Nutzungsberechtigungen für die FRITZ!Box, die mit einem individuellen Benutzerkonto verknüpft sind. Ein FRITZ!Box-Benutzerkonto legen Sie mit einem Benutzernamen und einem Kennwort im Menü "System / FRITZ!Box-Benutzer" an. Eine E-Mail-Adresse ist optional und dient als zusätzliche Benutzerkennung.

Regeln: FRITZ!Box-Benutzerkonto

  • Mit einem FRITZ!Box-Benutzerkonto vergeben Sie für einen FRITZ!Box-Benutzer individuelle Berechtigungen für ausgewählte Bereiche und Funktionen der FRITZ!Box.
  • Jeder Benutzer der FRITZ!Box meldet sich mit einem eigenen Benutzernamen und einem eigenen Kennwort an.
  • Die Anmeldung über das FRITZ!Box-Benutzerkonto ist aus dem Heimnetz der FRITZ!Box und bei entsprechender Berechtigung auch über das Internet möglich.
  • Sie können bis zu 18 FRITZ!Box-Benutzerkonten anlegen.

Beispiele

  • Sie möchten auf die Einstellungen und Funktionen Ihrer FRITZ!Box nicht nur zuhause im Heimnetz, sondern auch über das Internet zugreifen können. Richten Sie einen FRITZ!Box-Benutzer ein, der die Berechtigungen "FRITZ!Box-Einstellungen" und "Zugang auch aus dem Internet erlaubt" erhält.
  • Sie möchten außerdem auch aus dem Internet auf Dateien auf einem USB-Speicher zugreifen, der an der FRITZ!Box angeschlossen ist: Geben Sie dem Benutzer zusätzlich die Berechtigung "Zugang zu NAS-Inhalten".
  • Sie möchten Familienmitgliedern oder Mitbewohnern erlauben, Anruflisten einzusehen und/oder Smart-Home-Geräte zu schalten und zu steuern, ohne dabei auf die FRITZ!Box-Einstellungen zuzugreifen: Richten Sie einen FRITZ!Box-Benutzer ein, der die Berechtigungen "Sprachnachrichten, Faxnachrichten, FRITZ!App Fon und Anrufliste" und/oder "Smart Home" erhält. Der FRITZ!Box-Benutzer kann damit über die MyFRITZ!-Oberfläche (myfritz.box) auf die Smart-Home-Funktionen zugreifen.
  • Sie möchten sich von einem entfernten Netzwerkgerät mit einer VPN-Software über eine sichere VPN-Direktverbindung mit dem FRITZ!Box-Heimnetz verbinden: Richten Sie einen FRITZ!Box-Benutzer ein, der die Berechtigung "VPN" erhält.

FRITZ!Box-Kennwort oder FRITZ!Box-Benutzer?

Sie können sich mit einem FRITZ!Box-Kennwort oder über ein FRITZ!Box-Benutzerkonto auf der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box anmelden. Die Unterschiede im Überblick:

   FRITZ!Box-Kennwort FRITZ!Box-Benutzer
Anmeldung Sie verwenden zur Anmeldung ein voreingestelltes FRITZ!Box-Kennwort oder Sie legen selbst ein FRITZ!Box-Kennwort fest. Es gibt personenbezogene Benutzerkonten.
Jeder Benutzer der FRITZ!Box meldet sich mit einem eigenen Benutzernamen und einem eigenen Kennwort an.
Umfang des Zugriffs Jeder Benutzer, der sich mit dem FRITZ!Box-Kennwort anmeldet, hat die Berechtigung, auf alle Inhalte und Einstellungen der FRITZ!Box zuzugreifen. Für jeden FRITZ!Box-Benutzer ist im Benutzerkonto festgelegt, auf welche Inhalte und Einstellungen der FRITZ!Box er zugreifen darf.
Art des Zugriffs Die Anmeldung ist von Geräten aus möglich, die sich im Heimnetz der FRITZ!Box befinden. Die Anmeldung ist aus dem Heimnetz der FRITZ!Box und bei entsprechender Berechtigung auch über das Internet möglich.

FRITZ!Box-Benutzer aktivieren

Nach dem ersten Einrichten ist die FRITZ!Box nur mit einem allgemeinen FRITZ!Box-Kennwort geschützt. Wenn Sie FRITZ!Box-Benutzer für die Anmeldung an der FRITZ!Box aktivieren wollen, dann setzen Sie die entsprechende Einstellung im Menü "System / FRITZ!Box-Benutzer / Anmeldung im Heimnetz".